Industrial Management

Studium
Institut für Technologie- und Wissenstransfer, FB Medien
4 Semester (6 Semester Teilzeit)

Industrial Management

Lernziel & Inhalte

Das Studium Industrial Management ist ein Angebot der Hochschule Mittweida, Institut für Technologie- und Wissenstransfer, FB Medien. Der Unterricht erfolgt in der Form Teilzeit, Vollzeit. Die Dauer des Studiums beträgt laut Regelstudienzeit 4 Semester (6 Semester Teilzeit).

Industrial Management Studium

Hochschule Mittweida, Master of Science (M.Sc.)

Das seit 2001 angebotene sowie 2004, 2009 und 2015 weiterentwickelte Studienprogramm „Industrial Management“ ist seit 2004 erfolgreich akkreditiert. Es ist interdisziplinär angelegt und verknüpft fachbereichsübergreifend die an der Hochschule Mittweida insgesamt verfügbaren Lehr-/ Forschungskompetenzen und Ressourcen. Es wird diesem Charakter Rechnung tragend als Modellvorhaben durch die zentrale wissenschaftliche Einrichtung „Institut für Technologie und Wissenstransfer Mittweida (ITWM)“ koordiniert und fachlich betreut.

Der Masterstudiengang „Industrial Management“ bereitet die Studierenden auf die Übernahme von Führungsverantwortung im mittleren Management in der Industrie, in Dienstleistungsbranchen oder in der öffentlichen Verwaltung vor. Mit dem Masterstudienprogramm wird dem Studierenden ein flexibles Ausbildungskonzept angeboten, das vielseitige Möglichkeiten bietet, um dem Anspruch der Globalisierung der Arbeitswelt und der internationalen Verflechtung der Unternehmen durch eine individuell wählbare Ausbildung auf ausgewählten Gebieten der Betriebswirtschaft, der Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie der Medienwissenschaften gerecht zu werden.

Mit seinem modularen inhaltlichen und strukturellen Konzept zielt das Studienprogramm auf Graduierte ingenieur-, medien- oder wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge, die ihr Fachwissen in einem Basiskomplex (optional 1 Management oder 2 Natur- und Technikwissenschaften) verbreitern und in einer dem Studienschwerpunkt der Erstgraduierung nahen Fachdisziplin wissenschaftlich vertiefen möchten.

Das Studienprogramm besitzt ein forschungsorientiertes Profil. Das Studienziel besteht darin, durch theorienorientierte Lehre mit ausgeprägtem Praxisbezug einen ingenieurtechnisch und betriebswirtschaftlich orientierten Experten auszubilden, der ausreichend befähigt ist, in klein- und mittelständischen sowie Industrieunternehmen Ingenieur- und Managementtechniken anzuwenden, im Team kreativ wirksam und durch qualifizierte Fremdsprachenkenntnisse länderübergreifend tätig zu sein. Durch die interdisziplinäre Wahl der Lehrmodule wird erreicht, dass Masterabsolventen mit anderen Fachgebieten kommunizieren und ihre wissenschaftliche Entwicklung fachübergreifend gestalten können.

Die folgenden Aussagen beziehen sich auf den Vollzeitmodus. Spezielle Regelungen für Teilzeit- und berufsbegleitendes Studium sind in den jeweiligen Studienablaufplänen näher ausgeführt.

Das erste Semester des Studiums dient der Wissensverbreiterung in einem von zwei Grundprofilen.

Das Basisprofil 1 – Management vermittelt dabei Kompetenzen zum Management allgemein und zur Finanzierung, das Basisprofil 2 – Natur- und Technikwissenschaften dient der Vermittlung einer Basiskompetenz zu ausgewählten, an der Hochschule Mittweida durch Forschungsschwerpunkte vertretenen Schlüsseltechnologien.

Die Entscheidung über die Einordnung in eines der Profile wird unter Berücksichtigung der Fachrichtung des Erststudiums und/oder vorliegender beruflicher Kompetenzen im Rahmen der individuellen Studienberatung getroffen.

In jedem Basisprofil sind ein Teilkomplex I. zur theoretischen Fundierung und ein Teilkomplex II. zur Profilorientierung mit je einer Workload von 10 Credits verbindlich zu belegen. Zusätzlich sind profilunabhängig zwei Wahlpflichtmodule aus einem Modulpool zur Ausprägung von Schlüsselkompetenzen und der Ergänzung einzelner Bereiche der Wirtschaftswissenschaften zu belegen.

Der weitere Studienablauf ist durch vier Strukturelemente gekennzeichnet:

1. Zur Wissensvertiefung gliedert sich das Studium ab dem zweiten Semester in 11 optionale Fachvertiefungsprofile. Diese widerspiegeln das Forschungs- und Lehrspektrum der Hochschule und beschreiben die Charakteristik des Masterprogramms Industrial Management, das als fakultätsübergreifendes und hochschulweites Angebot konzipiert ist.

Es stehen folgende Fachvertiefungsprofile zur

Auswahl:

I. Energiemanagement,

II. Automation und Intelligente Systeme,

III. Management und Marketing in Mode-Marken-

Medien,

IV. Media-Engineering,

V. Management und Marketing in Event-Sport-

Gesundheit,

VI. Medieninformatik,

VII. Informatik,

VIII. Innovation and Business Expansion,

IX. Unternehmensführung,

X. Projekt- und Prozessmanagement oder

XI. Immobilien- und Facilitymanagement.

Die fachvertiefende Spezialisierung im zweiten Semester weist ein Workload von 20 Credits auf und wird durch Wahlpflichtmodule im Umfang von 10 Credits vervollständigt.

2. Zur weiteren individuellen Spezialisierung wird den Studierenden ein umfangreiches, thematisch strukturiertes Wahlpflichtprogramm angeboten, aus dem im zweiten und dritten Semester je 2 Module zu belegen sind. Der entsprechende Modulpool beinhaltet:

ingenieur- und naturwissenschaftliche,

medienwissenschaftliche und

wirtschaftswissenschaftliche

Vertiefungsmodule.

3. Den fachlichen Mittelpunkt des dritten Semesters bildet ein Forschungs- und/oder Entwicklungsprojekt. In thematischer Anlehnung an das gewählte Fachvertiefungsprofil sollen die Studierenden im Forschungs-/Entwicklungsprojekt durch selbstständige wissenschaftliche Arbeit ihr erworbenes theoretisches Wissen festigen und vertiefen. Schwerpunkt ist die Ausprägung von Fähigkeiten und Fertigkeiten zur fächerübergreifenden Arbeit in der anwendungsnahen Forschung und Entwicklung.

4. Die wissenschaftliche Graduierung erfolgt im vierten Semester mit der Anfertigung und Verteidigung der Masterthesis. Dabei wird erwartet, dass mit der Masterthesis ein Beitrag zum wissenschaftlichen Erkenntnisprozess auf dem als Fachvertiefungsprofil gewählten Wissensgebiet erbracht wird.

Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)
Weitere Studiengänge und Kurse

Voraussetzungen & Infos

Teilnahme​voraussetzungen

Nachweis der Studierfähigkeit wie z.B. Hochschulzugangsberechtigung, Abitur

Präsenzphase und Anwesenheit

Teilzeit, Vollzeit

Prüfungsvoraussetzung

siehe Studienordnung

Studiendauer / Regelstudienzeit

4 Semester (6 Semester Teilzeit)

Studienbeginn

siehe Studienordnung

Zertifizierung

u.a. ZEvA
Der Studiengangs Industrial Management ist durch die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) akkreditiert wurden.

Kosten & Anbieter

Kosten & Gebühren

Die Studiengebühren bzw. Kosten für das Studium Industrial Management erfragen Sie bitte direkt beim Anbieter Hochschule Mittweida. Für das Studium gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Stipendium zu beantragen. Ebenso kann es sich eventuell lohnen, sich nach einem Zuschuss bzw. einer Förderung durch staatliche Stellen oder durch den Arbeitgeber zu erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass die vorliegenden Daten für das Studium “Industrial Management” des Anbieters “Hochschule Mittweida” dem letzten Stand der Redaktion entsprechen und sich mittlerweile geändert haben können. Verbindliche Informationen erhalten Sie direkt beim Anbieter.

Anbieter

Hochschule Mittweida

Adresse & Kontakt

Prof. Dr. Gerhard Thiem, Prof. Dr. Michael Hösel
Technikumplatz 17 09648 Mittweida
03727 58 1220 | 03727 58 1588 / 1577
thiem@htwm.de
https://www.institute.hsmittweida.de/webs/itwm/bildung/industrial-managementmasterstudiengang.html

Erfahrungen & Bewertungen

[display-frm-data id=”8278″ filter=”1″]

Jetzt bewerten

Industrial Management
Bewertung Bildung

Weiterempfehlung von Ihnen? *
Infos, Bewertungen und Erfahrungen zur Weiterbildung “Industrial Management” können Sie hier finden. Die Fortbildung endet im Erfolgsfall mit dem Abschluss Master of Science (M.Sc.). Der Anbieter des Kurses ist Hochschule Mittweida. Bei Fragen zum Kurs können Sie sich gerne an uns wenden. Es wäre schön, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen könnten. So können Sie Ihre Erfahrung reflektieren und anderen bei der Suche nach dem richtigen Bildungsangebot helfen.